Weiterbildung Lohn- und Gehaltsbuchhaltung

mit DATEV und Lexware

2 Monate | 08:30 Uhr - 15:30 Uhr
8 - 16
Zertifikat Lohn- und Gehaltsbuchhaltung mit DATEV und Lexware
100% förderfähig (Maßnahmen-Nr.: 962/302/2020)
Berlin-Lichtenberg
28.01.2021 - 31.03.2021
25.02.2021 - 29.04.2021
Infomaterial anfordernBeratungstermin buchen

In der 2-monatigen Weiterbildung Lohn und Gehaltsbuchhaltung mit DATEV und Lexware erwerben Sie alle notwendigen Kenntnisse einer Fachkraft der Buchhaltung. Unsere Teilnehmer*innen lernen in modern ausgestatteten Kursräumen. Die praktische Übung von Buchungsprozessen steht dabei immer im Vordergrund. Mit einem anerkannten Abschluss in der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung erweitern Sie Ihre Job- und Verdienstmöglichkeiten in einem abwechslungsreichen Beruf.

Unsere Weiterbildungen finden in Präsenz vor Ort statt. Im Fall von weitergehenden staatlich geforderten Beschränkungen können wir Ihren Kurs auch im virtuellen Unterricht fortführen.

Gut zu wissen: Die Kosten für die Weiterbildung können mit einem Bildungsgutschein von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter zu 100% übernommen werden.

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Abgeschlossene Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich oder
  • Mindestens 3-jährige Berufspraxis im kaufmännisch-verwaltenden Bereich
  • Gute mathematische Fähigkeiten
  • Mindestens Sprachniveau Deutsch B1 (nach dem gemeinsamen
    Europäischen Referenzrahmen für Sprachen)
  • Dauer: 2 Monate (344 Unterrichtsstunden)
  • Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 8:30 -15:30 Uhr
  • Die Zeiten können den Ausbildungserfordernissen angepasst werden.

Abschluss

Zertifizierte*r Lohn- und Gehaltsbuchhalter*in mit DATEV und Lexware

DATEV-Teilnahmebescheinigung

Lohn- und Gehaltsbuchhaltung

  • Grundlagen der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung (Gesetze,
    Regelungen)
  • Arbeitslosen-, Pflege-, Renten- und Krankenversicherung
  • Lohnfortzahlungsversicherung (Krankheit, Mutterschutz)
  • Anmelden und Abführen der Kirchen- und Lohnsteuer
  • Berufsgenossenschaft, Unfallversicherung
  • Sozialversicherungsbeitragsberechnungen
  • Tarifvertrag, Arbeitsvertrag, Lohnformen
  • Auszahlung von Nettolöhnen
  • Ermittlung des Bruttogehalts
  • Steuerpflicht, Beitragspflicht
  • Aufgaben des Arbeitgebers
  • Lohnsteuerberechnungen
  • Lohnsteuerangaben

Buchen mit Buchhaltungssoftware

  • Aufbau und Funktionsweise von Buchhaltungsprogrammen am Beispiel von DATEV und LEXWARE

Praxisfälle

  • Festigung und Anwendung der Kenntnisse
  • Fähigkeiten und Fertigkeiten anhand von Praxisfällen

Berufsbild

Lohnbuchhalter sind verantwortlich für die Abrechnung der Löhne und Gehälter aller Mitarbeiter eines Unternehmens. Dazu gehören auch Sozialleistungen und Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Sie melden Lohnsteuer- und Krankenkassenbeiträge und pflegen die Mitarbeiterstammdaten. Für die Finanzbuchhaltung erstellen sie Buchungsbelege.

Einsatzmöglichkeiten

  • Jedes Unternehmen mit einer Lohnbuchhaltung
  • Steuerkanzleien
  • Selbstständigkeit

Gehalt

In Deutschland verdienen Lohn- und Gehaltsbuchhalter*innen zwischen 30.000 und 48.000 Euro Jahresgehalt brutto. Der Durchschnitt liegt derzeit (in 2020) bei 39.700 Euro.

Kursgebühr

100% Förderung: Die Kursgebühr kann mit einem Bildungsgutschein von Leistungsträgern wie der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter vollständig übernommen werden. In diesem Fall entstehen für Sie keine Kosten.

Für Selbstzahler: 2356,40 Euro

Fördermöglichkeiten

weitere Fördermöglichkeiten

Folgende Leistungen können ebenfalls z.B. durch die Arbeitsagentur oder dem Jobcenter übernommen werden:

  • Kosten für auswärtige Unterkunft und Verpflegung
  • Fahrtkostenzuschuss
  • Kinderbetreuung
Infomaterial anfordernBeratungstermin buchen

Das sagen unsere Teilnehmer*innen