Weiterbildung Bilanzbuchhaltung (IHK)

Vorbereitungslehrgang inkl. IHK-Prüfung

6 Monate | 08:30 Uhr - 15:30 Uhr
8 - 16
IHK-Zertifikat: Bilanzbuchhalter*in - Bachelor Professional in Bilanzbuchhaltung
100% förderfähig
Berlin-Lichtenberg
Oktober 2021
Infomaterial anfordernBeratungstermin buchen

In dem Lehrgang Bilanzbuchhaltung erwerben Sie alle notwendigen betriebswirtschaftlichen, handels- und steuerrechtlichen Kenntnisse, lernen die Verfahren der Bilanzierung kennen und anhand vieler praktischer Anwendungsfälle sicher zu beherrschen. Mit dem erfolgreichen Abschluss zum*r Bilanzbuchhalter*in – Bachelor Professional in Bilanzbuchhaltung genießen Sie eine exponierte Position im Unternehmen und sind an wichtigen Unternehmensentscheidungen maßgeblich beteiligt.

Der 6-monatige Vorbereitungslehrgang Bilanzbuchhaltung schließt mit einer IHK-Prüfung ab.

Gut zu wissen: Die Kosten für die Weiterbildung können mit einem Bildungsgutschein von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter zu 100% übernommen werden.

  • Hohe persönliche Motivation und Leistungswillen
  • Gute mathematische Fähigkeiten sind unabdingbare Voraussetzung
  • Mindestens Sprachniveau Deutsch B1 (nach dem gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen)

Zulassungsvoraussetzungen zur IHK-Prüfung:

1. eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf mit einer Berufsausbildungsdauer von drei Jahren

oder

2. einen der folgenden Abschlüsse:

a) einen anerkannten Fortbildungsabschluss nach einer Regelung auf Grund des Berufsbildungsgesetzes als Fachwirt oder Fachwirtin oder als Fachkaufmann oder Fachkauffrau,

b) einen Abschluss als Staatlich geprüfter Betriebswirt oder als Staatlich geprüfte Betriebswirtin oder

c) einen wirtschaftswissenschaftlichen Diplom- oder Bachelorabschluss einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder einer Berufsakademie oder eines akkreditierten betriebswirtschaftlichen Ausbildungsganges einer Berufsakademie und eine darauf folgende, mindestens einjährige Berufspraxis

oder

3. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis.

 

Die Berufspraxis  muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den oben genannten Aufgaben haben und dabei überwiegend im betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen erworben worden sein.

  • Dauer: 6 Monate (840 Unterrichtsstunden)
  • Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 8:30 -15:30 Uhr
  • Die Zeiten können den Ausbildungserfordernissen angepasst werden.

Abschluss

IHK-Zertifikat: Geprüfte*r Bilanzbuchhalter*in – Bachelor Professional in Bilanzbuchhaltung

 

  • Buchführung und Buchhaltungsorganisation
  • Nationales Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre
  • Einführung in die Kosten- und Leistungsrechnung
  • Finanzwirtschaftliches Management
  • Volkswirtschaftliche Grundlagen
  • Nationales und europäisches Recht
  • Erstellen von Zwischen- und Jahresabschlüssen
  • Lageberichte nach nationalem Recht
  • Jahresabschlussanalyse / Berichterstattung
  • Internationale Rechnungslegung
  • Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre – Vertiefung
  • Erarbeitung und Analyse von Fachvorträgen
  • Berichtswesen und Vorbereitung der Zahlenwerke für Entscheidungen der Unternehmensführung

Berufsbild

Bilanzbuchhalter*innen  genießen eine exponierte Position im Unternehmen und sind an wichtigen Unternehmensentscheidungen maßgeblich beteiligt. Auf Grundlage von betriebswirtschaftlichen Kennzahlen beraten und unterstützen Bilanzbuchhalter*innen verschiedene Fachabteilungen bei betriebswirtschaftlichen Fragestellungen.

Sie übernehmen schwierige Kontierungsfälle, bilanzieren und erstellen Monats-, Quartals-, Halbjahres- und Jahresabschlüsse für die jeweiligen Rechnungsperioden und ziehen dabei immer die Körperschafts-, Umsatz- und Gewerbesteuer mit in Betracht.

Sie überwachen die Einnahmen- und Ausgabenentwicklung, prüfen steuerliche Fragestellungen und fertigen unter Berücksichtigung dieser Erkenntnisse Steuererklärungen an.

Sie sind unverzichtbarer Gesprächspartner von Geschäftsleitung und Steuerberater, Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten und Finanzamt.

Einsatzmöglichkeiten

  • Jedes Unternehmen mit einer Buchhaltung
  • Klein- und mittelständische, große Unternehmen
  • Steuerkanzleien
  • Selbstständigkeit

Gehalt

In Deutschland verdienen Bilanzbuchhalter*innen zwischen 39.900 € und 57.000 € Jahresgehalt brutto. Der Durchschnitt liegt derzeit (in 2020) bei 47.100 Euro.

Kursgebühr

100% Förderung: Die Kursgebühr kann mit einem Bildungsgutschein von Leistungsträgern wie der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter vollständig übernommen werden. In diesem Fall entstehen für Sie keine Kosten.

Für Selbstzahler: auf Anfrage

Fördermöglichkeiten

weitere Fördermöglichkeiten

Folgende Leistungen können ebenfalls z.B. durch die Arbeitsagentur oder dem Jobcenter übernommen werden:

  • Kosten für auswärtige Unterkunft und Verpflegung
  • Fahrtkostenzuschuss
  • Kinderbetreuung
Infomaterial anfordernBeratungstermin buchen

Das sagen unsere Teilnehmer*innen